Michael Seeger Rezensionen Forum

 

Christoph Hein: 

Von allem Anfang an

St 3634, Ffm 2002 (Aufbau 1997) 192 S., 7 EUR

gelesen 15. November 2015

 

 Leichte Lektüre in Atemlosigkeit

Ähnlich einfühlsam, wie sich Hein in „Drachenblut“ als intimer Kenner einer Frauenseele versteht, zeigt dieses autobiographische Buch neben seiner Kindheitserinnerung die Einfühlung eines 55-Jährigen Autors in die Nöte, Lüste, Reflexionen eines 13-Jährigen Frühpubertierenden. Es ist so authentisch, dass ich als Leser darin meine ersten sexuellen Erfahrungen, meine Großelternferien auf dem Dorf ebenso entdecke wie die fundierte Kritik aus Kinderaugen am Bonzen-System.

Kann man es besser machen? Schöne Kapiteleinteilung, fast wie episodenhafte Erzählungen kommen die Abschnitte daher. Eine leichte Lektüre in Atemlosigkeit.

Angeregt war die Lektüre durch Heins Eröffnung des Freiburger Literaturgesprächs 2013 mit dem weniger gelungenen Buch „Vor der Zeit“.

Michael Seeger, 15. November 2013

 © 2002-2015 Michael Seeger, Letzte Aktualisierung 14.11. 2015