Michael Seeger Rezensionen Forum

tyll

Daniel KehlmanKehlmannn

Tyll

Roman (Rowohlt), 4. Aufl. 2017

474 S. 22,95 EUR

gelesen Januar 2018

Grimmelshausen lässt grüßen

Muss dieses Buch sein? Welchen Mehrwert hat es neben dem Simplizissimus? Wo bleibt die erzählerische Dynamik? Welche Motivierung hat der mehrfache Wechsel ins Präsens? Und muss ich mir nach Ishiguro schon wieder die Suche nach einem Drachen antun? "Also brauchen wir einen Drachen, und in Holstein lebt noch der letzte Drache des Nordens." (S. 352).

Tut mir leid, liebe Lobhudler vom Literarischen Quartett, tut mir leid, geschätzter Freund F.J. ("Einfach toll! Besser als die Vermessung."). Für mich bleibt Die Vermessung der Welt Kehlmanns Referenzwerk schlechthin.

Michael Seeger, 09. Januar 2018

 © 2002-2020 Michael Seeger, Letzte Aktualisierung 08.01.2020