Übersichtsseite Fotoreport

zurück

MindMap

Michael Seeger

Michael Seeger: Angebot zur Lehrerfortbildung
in den Kolonieschulen und den deutschen Schulen

Dieses Angebot gilt ab 2004 auf für Europa

Programm für ein eintägiges Methodenseminar, das Sie hier ordern können

Pädagogischer Kongress: "Schüleraktivierende Lehrmethoden"

Studiendirektor Michael Seeger (Deutsch, Geschichte, Computer, Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Fachberater Geschichte)

(Ehemann von Heide Walb)

Angebot meiner Lehrtätigkeit ab August 2002

Als Experte in

  • Methodentraining
  • Computereinsatz im Unterricht
  • Projektunterricht/Offener Unterricht
  • Produktionsorientiertem Unterricht
  • Fächerverbindendem Unterricht
  • Lehrerfortbildung
  • Präsentationstechnik
  • Tagungsdesign und Tagungsleitung
  • Kongress-Organisation

würde ich meine Kompetenzen gerne in den Kolonien und den deutschen Schulen Paraguays und der Nachbarländer einbringen.

Mein Prinzip ist es, Inhalt, Methode und Medium zu einer integrativen Einheit zu verzahnen.                        

Möglichkeiten:

1. Methodentraining I

Nach einer Eröffnungsveranstaltung, die 3 aktivierende Unterrichtsmethoden praktisch erleben lässt und einen Überblick über das weitere Spektrum gibt, wird pro Veranstaltung an und in 1 bis 2 Methoden gearbeitet. Die Methoden werden an einem pädagogischen oder fachlichen Thema erlebt und reflektiert.

Beispiele:

Feldmethode

4-Ecken-Methode

Bienenkorb

Paare-Passanten

Aquarium

Molekülmethode

Imagination

Who is who?

Mindmap

Metaplan

ABCD-Fälle

Kontaktmethoden

Kugellager

Gruppenpuzzle

Standbild

ABC-Gruppe

2. Methodentraining II

In einem Vertiefungslehrgang werden die Teilnehmer/innen angeleitet, die Methoden in eigenen Unterrichtseinheiten geplant fachbezogen anzuwenden. Sie experimentieren selbst als Leiter in der Anleitung der anderen TN.

2.1 Fachmethoden Deutsch

MindMaping

Gliedern, Strukturieren, Erörtern

Grammatik mit Grammatikkasten (auch psychodramatisch)

Kreatives Schreiben: Schreibkonferenz

Feldmethode Literatur

Feldmethode Grammatik

Redaktion: Zeitung

Akrostichon als Methode

Leerstellen-Didaktik

Lesetagbuch

 

3. Projektunterricht: Planung, Organisation, Management, Produkt

Nicht nur an Projekttagen oder in Projektwochen mit neu zusammen gestellten Lerngruppen, sondern im Lehrplan bezogenen täglichen Unterricht eröffnet das Projektprinzip pädagogisch wertvolle Möglichkeiten zur Selbsttätigkeit, Teamarbeit, Präsentationskompetenz, Verantwortungsbereitschaft, Kreativität und Produktorientierung. Der Computer kann dabei ein hervorragendes Werkzeug zur Integration und Präsentation der einzelnen Bausteine sein. Die TN werden qualifiziert in:

  • Themenfindung
  • Organisation des Projektes
  • Anleitung der Schüler zu selbsttätigem Lernen
  • Zeitplanung
  • Bereitstellung von Material
  • Kooperation mit Kollegen
  • (Einsatz des Computers zur Organisation, Dokumentation und Präsentation des Lernprozesses)

4. Fächerverbindender Unterricht

Ähnlich wie in 3. (Projektunterricht) ist dieser Lehrgang organisiert und ausgerichtet. Er beinhaltet eine didaktische Theorie des fächerverbindenden Unterrichts, gibt zahlreiche Anregungen und unterstützt die TN bei der konkreten Planung und Organisation ihrer fächerverbindenden Projekte.

Beispiele aus dem fächerverbindenden Projektunterricht:

5. Grundlagen im Umgang mit dem Computer (themenunabhängig) (für Schüler und/oder Lehrer) (Maus, Tastatur, Windows-Grundlagen: Explorer, Textverarbeitung, Bildintegration, Bildbearbeitung, Internetrecherche)                                                                                                                             

6. Einsatz des Computers im Unterricht

Wie Nr. 5; nur liegt hier der Schwerpunkt nicht auf der Technik, sondern auf pädagogischen Fragen: didaktischer Ort des Computereinsatzes; Vor- und Nachteile, Erstellung von Arbeitsblättern für den Unterricht, Planung kleiner Projekte durch die Lehrkräfte

7. Erstellen einer Homepage für das Seminar, das Colegio

Unter meiner Anleitung erlernen die TN (Schüler-AG, Lehrergruppe, Personal) das Erstellen und Publizieren von Webseiten (upload). Pflege/Aktualisierung dieser Seiten.

Ein Internetauftritt einer Institution präsentiert Ziele und Aufgaben für die Öffentlichkeit. Gleichzeitig versichert sich dabei die Institution seiner "Mitte" und Werteorientierung (corporate identity).

Für alle Veranstaltungen kann ich für TN CD-ROMs mit zahlreichen Anregungen, Hilfen, Material zusammenstellen und gegen eine Schutzgebühr verteilen.

Nähere Informationen über meine Homepage:www.michaelseeger.de

In einer Konferenz mit Schulräten, Schulleitern, Lehrervereinsvorsitzenden und dem Initiator, IFD-Leiter Jakob Harder stellte Michael Seeger am 4.4.02 sein Fortbildungskonzept vor. Nach klärenden Fragen wurde der Bedarf formuliert, der immens ist.

Das Mindmap-Protokoll fasst die Diskussion um Lehrerfortbildung im Chaco zusammen.

 

 

next

© 04.04. 2002  Michael Seeger

Leben und Arbeiten in Paraguay  © 2002-2016  Michael Seeger update 13.12. 2005