Michael Seeger Rezensionen Forum

2herren

Michael Köhlmeier:

Zwei Herren am Strand

(Hanser) München 2014, 254 S. 17,90 €

 

koehlmeier

Chaplin trifft Churchill

Köhlmeier verfehlt den sonst so schönen narrativen Sog.

Die teils reale, teils fiktive Begegnung von Chaplin und Churchill als Roman. Es ist aber sehr viel Recherche eingearbeitet, im Stil eines Chronisten. Das und die komplizierte Erzählperspektive stören den Lesefluss. Manchmal ist man eben mittendrin in der Realgeschichte, für die – quasi im wissenschaftlichen Modus - allerlei Referenzen zitiert werden.
Die beiden Herren verbindet die Existenz der „schwarzen Hunde“, also die Suizidgefährdung. Chaplin überwindet sie mit der „Methode des Clowns“, Churchill letztlich mit der Methode des (totalen?) Krieges gegen Hitler.
Der große Meister des raunenden Präteritums stellt sich durch die komplexe Anlage des Buches selbst ein Bein und erreicht diesmal nicht diesen narrativen Sog, den wir an ihm so lieben.

Michael Seeger, 12. Dezember 2014

 © 2002-2015 Michael Seeger, Letzte Aktualisierung 14.11. 2015